Blog

2018: Alltag & neue Herausforderungen

Nach den Höhen und Tiefen in 2017 ist das nun zu Ende gehende Jahre 2018 für den Freundeskreis Asyl (FKA) Schwieberdingen deutlich ruhiger verlaufen.

Wir, die Ehrenamtlichen, werden in unserer Unterstützung immer routinierter. Die Geflohenen wiederum finden sich immer besser allein zurecht: Sie erledigen Arzttermine, besorgen sich Monatstickets für die Fahrt zum Sprachkurs und schicken ihre Kinder in die hiesigen Kindergärten und Schulen – kurzum: Die zu uns Geflohenen kennen sich immer besser aus und bewerkstelligen ihren Alltag zunehmend selbstständig.

Langweilig wird es dennoch nicht. Im Gegenteil – es gibt weiter viel zu tun. Noch immer leben bei uns Asylsuchende, die keinen offiziellen Sprachkurs besuchen können oder dürfen. Hier setzen wir an. Mehrmals die Woche laden wir zu unseren selbstorganisierten Sprachkursen.

Zudem holen wir die Flüchtlinge in unsere Mitte. Wir veranstalten den Treff International und bieten Bastelstunden mit den Kindern der Geflohenen an. Bei Letzterem sind zum Beispiel Deko-Artikel für den Herbst und Laternen für den Martinsumzug entstanden. Auch gab es in diesem Jahr erstmals ein Grillfest, im Dezember folgte der Auftritt des Nikolauses. Mit Aktionen wie diesen vermitteln wir den Flüchtlingen nicht zuletzt auch unsere Kultur und Lebensweise. Ein Schritt, der für Integration ganz wesentlich ist.

Die Geflohenen sehnen sich nach Kontakten zu Deutschen

Angebote wie diese tun aber nicht nur den Geflüchteten gut. Sie zeigen auch uns, wo der Schuh drückt. In ungezwungener Atmosphäre erfahren wir, was sich die Geflohenen abseits von Sicherheit, Spracherwerb und einem Dach über dem Kopf wünschen. So spüren wir immer wieder ihre Sehnsucht nach mehr Kontakt zu den hier lebenden Deutschen. Am Wille scheitert das nicht, wohl aber an der Umsetzung: „Die Deutschen haben nie Zeit“, hören wir hier und dort unsere Schützlinge traurig sagen.

Umso mehr hoffen wir, 2019 den Kontakt zwischen Einheimischen und Geflohenen zu verstärken. Eine Herausforderung, die leichter klingt als sie ist. Wir wünschen uns, dass neben den bereits bestehenden Beziehungen zwischen Schutzsuchenden und den hier lebenden Mitmenschen weitere geschlossen werden.

Eine gute Gelegenheit bietet dazu der bereits erwähnte Treff International. Es wäre schön, wenn wir bei den nächstens Treffs außer den FKA-Mitgliedern und den Helferinnen der Kirchengemeinden mehr Schwieberdinger Bürger begrüßen könnten.

Schauen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie. Termine werden im Blättle und auf unserer Homepage bekannt gegeben. Und natürlich dürfen Sie uns auch gerne unterstützen. Sprechen Sie uns einfach an. Kontaktdaten stehen auf unserer Webseite.

Eindrücke unserer Arbeit gibt es in unserer Bildergalerie:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Infos über Veranstaltungen und Aktionen rund um den Freundeskreis gibt es in unserem Blog.

Schneeflocken und Papierengel

Bei den Flüchtlingskindern hieß es neulich wieder: ran an die Basteltische. Unsere ehrenamtliche Helferin Uschi Enzensperger zeigte den Jungs und Mädchen, wie man Papierengel und Schneeflocken bastelt. Klar, dass diese nun Fenster und Weihnachtsbaum in den Unterkünften schmücken. Ein schöner Blickfang.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Infos über Veranstaltungen und Aktionen rund um den Freundeskreis gibt es in unserem Blog.

Der Nikolaus als beliebtes Fotomotiv

Der Freundeskreis Asyl Schwieberdingen hat zum Jahresende die Kinderherzen höher schlagen lassen. Wie schon in den Jahren zuvor besuchte der Nikolaus die Jungs und Mädels der Schwieberdinger Flüchtlingsunterkünfte und brachte Geschenke mit. Die Präsente gab es, nachdem die Kinder ein Nikolauslied gesungen hatten – wobei seine Helfer unter den Kindern und Jugendlichen ungeahnte Gesangstalente entdeckten.

Der Nikolaus selbst wurde wieder einmal zum Hingucker. Viele Männer und Frauen baten um ein Erinnerungsfoto. Ein Wunsch, den der Nikolaus nur allzu gern erfüllte.

(Fotos: get)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Beitrag im Miteinander

Schon gesehen? In der neuen Miteinander-Ausgabe der katholischen Kirchengemeinde Schwieberdingen gibt es einen Beitrag über den Treff International des Freundeskreises Asyl (FKA). Mehrmals im Jahr lädt der FKA zu dem gemütlichen Beisammensein ein. Aktuell laufen die Planungen für die Treffs im Jahr 2019.

Weitere Infos über Veranstaltungen und Aktionen rund um den Freundeskreis gibt es in unserem Blog.

Basteln für Halloween und St. Martin

Auch bei den Flüchtlingskindern ist Halloween bekannt. Voller Eifer bastelten sie vor wenigen Tagen aus Klopapierrollen und Papiertaschentüchern kleine Gespenster. Uschi Enzensperger, ehrenamtliche Helferin beim Freundeskreis Asyl Schwieberdingen, zeigte ihnen, wie sie die Wesen zum Leben erwecken. Die Begeisterung war groß: „Darf ich noch eins machen? Und noch eins?“ , fragten die kleinen Werkler.
Und auch beim Laterne-Basteln für den Martinsumzug machten schon Dreijährige mit. Wasserfarben mit den Fingern tupfen macht einfach riesen Spaß.

Basteln Laterne

 

SWR-Doku in Mediathek

Kalte Heimat. Foto: SWR

Anfang März berichtete der SWR unter dem Titel „Kalte Heimat – Fluchtgeschichten aus dem Südwesten“ über Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten. Die Dreharbeiten führten den SWR unter anderem nach Schwieberdingen. Wer die Doku verpasst hat oder sie noch mal sehen möchte, kann sich den Beitrag in der SWR-Mediathek anschauen. Hier geht es zum Video. Die Dokumentation ist bis zum 12. März 2019 verfügbar. (Grafik: SWR)

 

Kinder lassen Eulen schlüpfen

Geflohene und Mitbürger aus Schwieberdingen sind am Donnerstag zum Treff International in den Räumen des katholischen Gemeindehauses zusammengekommen. Die beliebte Veranstaltung steht bei vielen Asylsuchenden fest im Kalender, bietet der Treff doch Gelegenheit zum ungezwungenen Austausch. So sprachen die Erwachsenen bei einer Tasse Kaffee über alltägliche Dinge und klärten konkrete Fragen wie Unklarheiten bei den Nebenkosten der Mietwohnung. Die jungen Gäste tobten sich auf dem Spielplatz der benachbarten Kita St. Petrus und Paulus aus und bemalten leere Toilettenpapierrollen. Die Ergebnisse der Malaktion können sich sehen lassen: Gleich mehrere hübsche Eulen sind an diesem Nachmittag „frisch geschlüpft“.
Ein herzliches Dankeschön geht an die örtliche Caritas-Gruppe, die den Treff International des Freundeskreises Asyl tatkräftig unterstützt hat.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Treff International am 27. September

Foto: wortwolken.com

Der Freundeskreis Asyl Schwieberdingen lädt zum Treff International. Das gemütliche Beisammensein findet am 27. September (Donnerstag) im katholischen Gemeindehaus (Alte Vaihinger Straße 18) von 17 bis 19 Uhr statt. Es gibt Snacks und Getränke sowie Spiele für Groß und Klein. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Foto: wortwolken.com)

So unterhaltsam & lecker ging es beim jüngsten Treff International zu: Treff Juni

 

Kulinarik und Dialog

Der Freundeskreis Asyl (FKA) Schwieberdingen hat am Samstag vor der Flüchtlingsunterkunft im Lüssenweg ein Grillfest veranstaltet. Dank der guten Vorbereitung von Alfred Selker und anderen Helfern des FKA war alles gut organisiert. Bei herrlichem Spätsommerwetter haben es sich alle Teilnehmer am internationalen Salatbuffet, das von den Flüchtlingen und von Mitstreitern des FKA mitgebracht wurde, und bei Fleisch und Grillwürsten gut schmecken lassen. Es war ein fröhliches Fest mit guten Gesprächen und auch die Kinder hatten ausreichend Gelegenheit sich auszutoben. (ras)

Eindrücke vom Fest (Fotos: Töreky/Stöffges)