Schwieberdinger in SWR-Doku

Kalte Heimat. Foto: SWR

Flucht und Vertreibung sind nicht erst seit der Flüchtlingswelle von 2015 ein Thema, das die Menschen beschäftigt. Mehr als 14 Millionen Deutsche haben nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Heimat verloren. Unter dem Titel „Kalte Heimat – Fluchtgeschichten aus dem Südwesten“ zeigt der SWR am 11. März um 20.15 Uhr eine Dokumentation, in der es unter anderem um den Schwieberdinger Jürgen Jokel geht.

Insgesamt erzählen vier Familien aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ihre Geschichte von Flucht, Vertreibung und Neubeginn. „Erstmals bekommen wir die Auswirkungen von Heimatverlust über mehrere Generationen erzählt. Wir erfahren von ihrem schwierigen Neuanfang und den Lebensumständen in der jungen Bundesrepublik“, berichtet der SWR. Familie von der Marwitz verliert ihr Rittergut in Pommern und strandet am Mittelrhein. Helga Gottmeyer lebt als Wanderarbeiterin jahrelang aus dem Koffer.

Doch der Neubeginn im Westen birgt auch ungeahnte Chancen: Der heutige Schwieberdinger Jürgen Jokel, der sich seit März 2015 im hiesigen Freundeskreis Asyl engagiert, zieht mit 17 Jahren von zu Hause aus und wird erfolgreicher Unternehmer in Stuttgart.  Uwe Karsten Heye wächst in Mainz ohne Vater auf und macht in der Politik Karriere.

Die Flüchtlinge von damals und heute trennt vieles. Aber manches verbindet sie: die Hoffnung auf eine bessere Zukunft; die Begegnung mit Vorurteilen und Angst vor dem „Fremden“. Natascha Walter möchte mit ihrem Film eine emotionale und vielschichtige Brücke von der Nachkriegsgeschichte in die Deutsche Gegenwart aufzeigen.

„Kalte Heimat – Fluchtgeschichten aus dem Südwesten“ – zu sehen am 11. März um 20.15 Uhr im SWR.

(Foto: SWR)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s